Weitere Einsatzgebiete der Tierkommunikation

kranke Tiere

Die Telepathische Kommunikation ist eine wertvolle Ergänzung für therapeutische Maßnahmen, wenn es z.B. darum geht, psychosomatische Aspekte einer Erkrankung zu erkennen – oder auch um zu erfahren, wie sich Ihr Tier fühlt – ob und wo es Schmerzen hat, was es selbst über seine Situation denkt und was es sich wünscht.

Vermisste Tiere

Telepathische Vermissten-Suche kann nicht garantieren, Ihr Tier wiederzubeschaffen. Aber sie gewährt Einblick in die Situation und Befindlichkeit Ihres Tieres. Vielleicht kann Ihr Tier uns Hinweise geben, wo es sich aufhält? Mit diesen Informationen können Sie als Tierhalter viele hilfreiche Dinge in die Wege leiten. Flugzettel verteilen, Zeitungsinserate (mit Bild) schalten, Tierheime, Tierärzte, Tierschutzvereine und Tasso e.V. benachrichtigen, Nachbarn, Postboten und Zeitungsausträger informieren, und natürlich auf die Suche gehen….

Bitte kontaktieren Sie mich telefonisch, damit wir einen kurzfristigen Termin vereinbaren können.

Sterbende Tiere begleiten

Wenn Sie und Ihr Tier mit dem Tod konfrontiert sind, stehen Sie vor schwierigen, schmerzhaften Entscheidungen. Es gibt so viele Fragen, auf die Sie eine Antwort wissen möchten: Wie geht es Ihrem Tier wirklich? Hat es Schmerzen? Wie sieht Ihr Tier seine Situation selber? Hat es selbst Vorstellungen / Wünsche bzgl. seiner Behandlung / seines Übergangs? Hat Ihr Tier noch einen Wunsch an Sie? 

Durch Antworten auf diese Fragen können Sie diesen Weg gemeinsam mit Ihrem Tier in Liebe, Frieden, Respekt und gegenseitigem Verständnis gehen. Dass hilft Ihnen, Abschied zu nehmen, mit der Gewissheit, dass es sowie es jetzt ist, gut und richtig ist. 

"Der Tod ist nicht unser Feind. Er ist ein Übergang in einen anderen Seinszustand. Du kannst mich nicht mehr sehen. Mich nicht anfassen. Und doch bin ich die, die ich immer war. Der Tod ist ein Ort der Zeitlosigkeit. Der Ort von Kommen und gehen, und gleichzeitig gibt es dort weder kommen noch gehen. Es ist ein Ort, der einfach ist".       (Dusty, belg. Schäferhündin, 18 Jahre, verst. am 22.09.2009) 

verstorbene Tiere

Die Seele kennt keinen Tod – sie lebt ewig. Daher ist es möglich, auch mit verstorbenen Tieren in Kontakt zu treten, um evtl. Unklarheiten / offene Fragen zu klären, damit sich die Seele in Frieden und Liebe lösen kann, um Ihren weiteren Weg zu gehen.