24.02.2016 |   "die Gelbe"

Älteres männliches Krokodil

Zuerst sehe ich ein sehr junges Krokodil im Zoo.

Dann spricht ein älteres, männliches Tier aus freier Wildbahn mit mir:

 

Wir warten auf den richtigen Zeitpunkt.

Wir sind geduldig und spüren, wenn es an der Zeit ist aus der Deckung zu treten.

 

Wie spürt ihr das?

Der ganze Körper kribbelt, unser Herz schlägt schneller.
Wir können gar nicht anders als zuzupacken.

 

Was können die Menschen, die unser Gespräch lesen von Dir lernen?

Das weiss ich nicht. Das müssen sie selbst entscheiden.

 

Was kann ich von Dir lernen?

Das hast Du bereits – Du weißt es selbst.

 

Was ist eure Energie?

Geduld mit Angriff zu verbinden.
Ruhe mit Schnelligkeit.

Entspannung mit Anspannung.

Wir tragen diese Extreme in uns in Balance.

 

Ihr habt eine sehr lange Geschichte und kanntet noch die Dinosaurier.
Möchtest Du dazu etwas sagen?

Eine lange Geschichte haben wir alle.

 

Wieso habt ihr überlebt und die Dinosaurier nicht?
Wir wollten es. Sie haben lediglich ihr Aussehen verändert.

 

Möchtest Du etwas über Leben und Tod sagen?
Es gibt nicht „das Leben“ und „den Tod“.
Alles ist Existenz – nur in verschiedenen Formen.

 

Warum nennst Du es „Existenz“ und nicht „Bewusstsein“?

Für mich bedeutet Existenz: „es-ist-aus-ständig“.
Jeder ist aus etwas zu allen Zeiten.
Bewusstsein ist lediglich das Erkennen dieser Seins-form.

 

Aha, das klingt einleuchtend. Möchtest Du noch etwas sagen – Deine Essenz?

Ex – aus                               
ist – ist                        Was ist Deine Essenz?                                             

enz – ständig 

 

Ich danke Dir.

Es ist nicht zu danken.
Dank gilt es an anderen Stellen.

Du wirst es erkennen lernen.