30.09.2015 |   "orange"

Araber, 21 Jahre alt

Ich bin so unabhängig und doch so abhängig von den Menschen.

Unabhängig in meinem Denken und meiner Verbindung zu Allem.

Abhängig, weil das Glück meiner Menschen mein Glück bedeutet.

 

Was willst du der Menschheit sagen?

Ich habe das Glück, mehrheitlich mit Menschen umgeben zu sein, die es gut meinen. Ich konzentriere mich auf diese Menschen und lasse solche ausser Acht, die mit Scheuklappen vor ihren eigenen Gefühlen durchs Leben gehen. Den Menschen die uns Tiere achten und wertschätzen möchte ich sagen: Ihr seht nicht mal 10% unseres Seins. Ihr interpretiert alles was wir tun durch die Brille eurer Welt. Erst wenn ihr diese Brille ablegen könnt, seht ihr uns in unserer Vollkommenheit und damit auch euch selbst. 

Es ist nicht schlimm. Für uns ist das Leben gut so. Wir dürfen euch sehr verbunden sein und wir haben das so gewählt. Wir wollen etwas bei euch bewirken durch gemeinsames Sein. Und viele von uns schaffen es, ihre Menschen stark zu verändern, ihr Bewusstsein zu schulen. Dann blühen wir. Wir stehen im seelischen Dienst unserer Menschen. Wenn ihre Seele gesundet sind wir im Glück.

 

Und das reiten?

Ist Mittel zum Zweck. Es schafft Verbindung und dient somit dem Ziel der Seele näher zu kommen. Und es macht Spass. Gemeinsam zu sein, neues zu erleben und körperlich verbunden zu sein.

 

Essenz:

Wir stehen im seelischen Dienst unserer Menschen. Wenn ihre Seele gesundet sind wir im Glück.