28.01.2015 |   "die Blaue"

Wolf, männlich

Situation vor der eigentlichen Botschaft:

Liebe Tierwelt, ich bin offen, gibt es jmd., der mit mir sprechen will?

(verletztes, zartes, ängstliches Wimmern, versteckt)

 

Hallo liebes Wesen. Ich komme in tiefer Liebe & Respekt. Möchtest du etwas mitteilen?

Ich bin ein frischgeborenes Katzenwesen. Mir macht die Welt Angst.

 

Hmmmm. Hast du die Verbindung zum Katzengeist?

(???)

Ruf mal den Geist aller Katzen, er wird dich beschützen.

(Verbindung wird hergestellt - tiefe Dankbarkeit)

 

Botschaft von Wolf (männlich, am Berg stehend)

Menschen, die Schleier werden dünner. Die Brücken zwischen den Welten werden sichtbar. Dadurch lernt ihr Vertrauen, Euch und euren Sinnen zu trauen. Ihr seid ungläubig gewesen, das hat euch getrennt und geschützt. Die Zeit, sich zurückzuhalten ist vorbei, ihr seid beschützt, traut euch aus euren Verstecken heraus; schnuppert, wittert, traut euren Instinkten, es besteht keine unmittelbare Gefahr mehr.

 

Wir haben euren Schutz auf neue Art aktiviert und übernommen. Kommt raus aus euren Höhlen, fangt wieder an, mit der Quelle zu kommunizieren. Ruft den Geist der Liebe, den heiligen Geist, die Urkraft, wie auch immer ihr es nennt….so wie du eben der kleinen Katze „Nach Hause“ geholfen hast. Das ist der Weg. Eure Kleinen tun das schon. Folgt ihnen. Sie hören das Versprechen, das neue Gerüst dieser Welt. Sie hören den neuen Gesang.