07.01.2015 |   "die Orange"

Wasserbüffel

 

Wie seht ihr die Menschen?

Ihr seid für uns sehr weit entfernte, völlig sinnfrei agierende, leere Hülsen. Viele von euch sagen gar nichts mehr aus. Strahlen gar nichts mehr aus. Ihr bewegt euch wie Autos auf einer Strasse. Der Weg ist klar und was rechts und links ist, ist unrelevant. Ausserhalb der Leitplanken ist alles unrelevant.

 

Wie kann man das ändern?

Wir dringen nicht in die leeren Hülsen vor. Sie senden nicht und empfangen nicht. Sind einfach nur leer. Verlorene Mühe da zu versuchen etwas hin zu senden. Und die Leere macht manchen von uns Angst.

 

Was macht euch aus?

Wir sind langsam, träge und doch sehr agil. Haben geballte Energie. Die Ruhe des Wassers schafft uns inneren Ausgleich. Die Erde gibt uns Kraft. Wir leben sehr ursprünglich. Es geht uns gut. Wir sind im Gleichgewicht zwischen Ruhe und Kraft.

 

Mitteilung an die Menschheit?

Wacht auf aus dem Koma. Füllt die Hülsen mit Leben. Mit Träumen, Gefühlen, Wünschen, Wundern, Glaube an alles, Gefühl für alles. Sonst seid ihr nicht eigentlich existent.

 

Mitteilung an die Gruppe?

Ihr seid keine leeren Hülsen. Aber statt einem Auto auf der Autobahn eher wie Traktoren auf dem Land. Ihr seht mehr - aber noch lange nicht alles. Sicher, es gibt Unterschiede zwischen euch. Die einen gehen tiefer, die anderen weniger. Aber ihr seid noch zu fest in den Strukturen. Bewegt euch über die Grenzen hinaus. Wagt es!

 

Was willst Du mir sagen?

Trau Dich. Es kommt alles gut. Vernunft ist ehrenwert aber hinderlich. Öffne dein Herz und traue deinem Gefühl. Es ist alles was zählt.