27.02.2015 |   "die Weisse"

Bär

Vorwort:

Ich schließe meine Augen und sehe sofort einen riesigen Braunbären auf einer Wiese vor einem großen, grünen Wald. Als ich auf ihn zugehe, fletscht er die Zähne und zeigt seine Krallen. Ich spreche ihn höflich an aber er beruhigt sich nicht. Also entscheide ich spontan mit dem hinzugeben was passiert. Er schlägt mit seinen scharfen Krallen nach mir, zerfetzt meinen Körper, verbeisst sich in meinen Hals und reißt mir Stücke heraus. Mir wird schlecht von den Gefühlen und Bildern die ich dabei habe aber ich vertraue auf das was geschehen muss. Der Bär ist mit mir fertig und dreht sich um. Ich stehe auf der Lichtung, mein Körper liegt zerfleischt am Boden, ich selbst nehme mich als Lichtgestalt wahr. Leicht und glänzend! Wir haben uns beide hingesetzt.

Jetzt bin ich bereit mit dir zu sprechen!

Wie ist dein Name?Man nennt mich Hüter der Geschehnisse und Wächter der Seelen. Ich bin ein Torwächter der den Eingang in eine andere Welt hütet wie seine eigenen Kinder.

Was hatte diese Vision, dieses Ritual zu bedeuten?
Nichts und doch alles!

Erkläre es mir!
Erkläre es dir selbst!

Ich musste meine Hülle fallen lassen um zu euch kommen zu können!
Warum die Fragen wenn du die Antworten schon kennst?

Weil ich als Mensch oft beeinflusst bin und die Antworten verwasche.
Dann wasche sie sauber und rein. Die Antworten sind alle in dir. Keine Frage ist notwendig und doch nötiger denn je.

Was bedeutet nötiger denn je?
Es ist als wenn du das Kind sein vergessen hättest.

Ich verstehe dich nicht.
Du bist wie ein unsicheres Kind, das alle Antworten der Welt haben möchte obwohl sie doch schon vor dir liegen.

Warum unsicher?
Weil du nicht glaubst was du weißt. Spiel mit mir.

Wieder spricht er nicht sondern umarmt mich, hält mich fest und wir rollen uns gemeinsam über den Boden. Es geht plötzlich bergab und wir rollen lachend über die Wiesen. Plötzlich sitzen wir wieder auf der Lichtung.

Jetzt bin ich müde und bereit für euch!

Welche Geschehnisse hütest du?
Die der Welten, die Einfluss auf das hier und jetzt haben. Ich hüte die Eingänge und Pforten.

Bin ich eingetreten?
Nein, du stehst mit mir am Eingang

Was ist dahinter?
Das unendliche Leben der Seelen!

Was bedeutet das?
Nicht wissen, fühlen!

Kennst du die 8?
Wer denn nicht?

Hast du eine Botschaft die ich in die Welt tragen soll?
Das Leben ist ein Kindergarten und wir sind eure Kindergärtner. 

Wer ist WIR?
Tierseelen, Engel, Botschafter…..nenn uns wie du möchtest. Wir sind eure Kindergärtner und hüten euch, achtend auf eure Entwicklung und den Weg den ihr wählt. Wir sind oft nicht einverstanden mit dem was ihr tut und lieben euch dennoch wie die unseren. Ihr seid Kinder in einem Porzellanladen, zerstörend, unachtsam und überrascht wenn etwas kaputt geht. Ihr seid ungehörig und unbelehrbar. Ihr seid unzertrennlich verbunden mit der Quelle des Lebens und seht sie nicht! Ihr seid wer ihr seid!

Was können wir tun um uns weiterzuentwickeln.
Ihr müsst das Spiel des Lebens spielen.

Wie spielt man es? Bär lacht sich kaputt, kräuselt sich am Boden
Das zu fragen ist Unsinn und sinnig zugleich ☺ Du bist mitten im Spiel, siehst du es denn nicht?

Nein, es tauchen so viele vermeintliche Regeln auf
Dann schiebe alle Regeln beiseite, wisch dein Spielbrett leer und sauber und beginne von vorne. Jeden Tag auf neue und von vorne, jeden Tag, bis ans Ende des Seins.

Wow, das ist lange
Und doch nur eine Millisekunde ☺

Lieber Bär, was möchtest du uns noch sagen?
Eintracht, Zweisamkeit, Leben, Lieben, Spielen. Was immer ihr möchtet ist wichtig für das SEIN, das DASEIN. 

Du sprichst sehr kryptisch.
Niemand sagt der Eingang ist leicht zu bewachen!

Darf ich hinein?
Lacht sich wieder kaputte. Nein, nur, wenn du die Antworten wieder erkennst. Ich möchte euch noch etwas sagen: Das Leben ist ein Spiel. Jeder ist Sieger, jeder ist Verlierer, jeder ist Spieler. Du gewinnst, du verlierst, unentschieden. Geht hinaus und SPIELT doch endlich, denn wie sonst soll euch der Spaß finden?

Du bist ein lustiger Bär
Und doch tödlich. Mütterlich, Fürsorgend, Weise, Grob, Liebevoll, wir Bären vereinen alles was ist. Und das haben wir mit euch gemeinsam.

Darf ich das ganze Gespräch veröffentlichen?
Nein, nur das was du willst.

Was ICH will?
Niemand schreibt dir vor was du teilen sollst. Teile, was immer du teilen möchtest. 

Aber es ist deine Botschaft
Und es sind deine Antworten

Möchtest du mir noch etwas sagen?
Möchtest du mich noch etwas fragen?

Ich merke, dass ich hier nicht weiterkomme und beschließe das Gespräch enden zu lassen mit durchaus zwei lachenden Augen

Könntest du mir eine Quintessenz oder eine Zusammenfassung deiner Botschaft für unseren Newsletter geben?
Spielen ist der Welten Lohn für Anstrengung und Furcht vor dem Leben. Wer spielt hat schon gewonnen. Wer verliert hat nie gespielt. Nun, was wir Bären euch sagen möchten: SPIELT doch endlich! ☺ ☺

Darf ich dich wieder besuchen?

Jeden Tag aufs neue ☺