03.09.2014 |   "die Orange"

Elefant im Zoo

 

Was lehrst du mich? Geduld, Ruhe, Ausgeglichenheit, Akzeptanz der Situation wie sie ist, Alltag.

 

Was gefällt Dir daran, ein Elefant zu sein? Gemächlichkeit, aussergewöhnliche Fähigkeit des Rüssels, Grösse & Macht aber diese nicht auszunutzen gegenüber den zarten Menschen.

 

Was machst du am liebsten? Dem kleinen Elefanten bei seiner Entwicklung zusehen. Den schüchternen Kindern (Menschen) Vertrauen zu schenken.

 

Was ist dein Lieblingsessen? Wir haben nicht viel Abwechslung. Bananen.

 

Wie alt bist du? 7

 

Wer sind deine Freunde? Die anderen Elefanten sind für mich da.

 

Was gefällt dir an deiner Umgebung? Die vielen verschiedenen Tiere mit all ihren Geschichten. Wir freuen uns auf unser neues Gehege.

 

Gibt es etwas was du an deiner gegenwärtigen Situation verändern möchtest? Mehr Platz, mehr Abwechslung.

 

Gibt es etwas was du lieber tätest? Die Frage stellt sich im Moment nicht. Meine Aufgabe hier ist noch nicht erfüllt.

 

Was ist Deine Aufgabe? Die Kinder erziehen: Menschen wie Elefanten. Aber auch andere Tiere im Zoo. Es gibt viele hier. Sie alle benötigen mein Wissen & meine Geduld zu akzeptieren was gerade ist.

 

Was ist deine Ansicht von uns Menschen? Ihr seid zu hektisch, zu strukturiert. Viele, vor allem die Kinder sind so laut geworden. Sie haschen um Aufmerksamkeit aber werden zu wenig be- und geachtet in ihrer eigentlichen Persönlichkeit. Darauf reagieren sie so. Daran müsst ihr arbeiten.

 

Was ist dein Lebenssinn, deine Bestimmung im Leben? Für Kinder da sein. Ihnen Respekt leeren und Angst nehmen.

 

Wovon träumst du? Dass die Menschen wieder zu ihrem wahren Ich finden. Dann kehrt mehr Ruhe & Harmonie ein. Für alle.

 

Was kannst / willst du mir über deine Vergangenheit, deine Gegenwart, deine Zukunft erzählen? Ich bin durch und durch Elefant. Ich kann und will mir nichts anderes vorstellen.

 

 

Was habe ich über dich / an dir nicht verstanden? Ich bin glücklich und zufrieden. Obwohl ich eingesperrt bin geht es mir gut. Ich liebe die Menschen und was ich ihnen lehren kann. Ich habe eher das Gefühl, dass ich die Menschen beobachte und bin jeden Tag gespannt was sie tun und wie sie sich verhalten. Ich beobachte viel genauer als umgekehrt.