05.11.2014 |   "die Orange"

Orang-Utan

Man muss nicht alles allein machen. Wir alle sind ein grosses Rudel und unsere Aufgaben sind sehr vielfältig. Wichtig ist dass jeder seine Aufgabe kennt und ihr nachkommt. Ihr setzt euch Ziele die nur in eurer Welt relevant sind. Das ist okay. Aber ihr seht nicht mehr euer eigentliches Ziel. Das, für welches ihr überhaupt einen Körper habt. Ihr Menschen schiesst so deutlich an eurem Ziel vorbei dass es beinahe lächerlich ist. Wäre es nicht gleichzeitig für euch, für uns und alles was ist so katastrophal.

 

Was meinst du genau?

Ihr zerstört das Netz. Ihr seid nicht nur ausgeklinkt, sondern ihr zerstört es in vielen Bereichen regelrecht. Etwas habt ihr gelernt. Durch Naturschutz, Artenschutz und wie ihr das alles nennt, zeigt ihr, dass ihr erkannt habt, dass ein Fehler vorliegt. Aber das eigentliche Problem umrundet ihr weiter.

 

Was ist das eigentliche Problem?

Dass ihr euch nicht als Teil von uns, von allem seht. Mehr muss ich Dir nicht erklären. Du weisst was ich meine. Aber die meisten wissen gar nicht was das Problem wirklich ist. Es geht nicht nur darum, Tiere und die Natur fair zu behandeln. Ihr müsst euch auf gleicher Ebene mit allem sehen. Und das leben und spüren. Es geht nicht darum, kein Tier mehr zu töten. Das tun wir auch. Das ist der Gang der Dinge. Aber ihr müsst euch in diesem Kreislauf einreihen. Nicht daneben oder darüber stehen.

 

Was willst Du der Gruppe sagen?

Ihr gebt uns die Hoffnung, dass ihr Menschen irgendwann wieder seid wie ihr sein sollt. Nicht nur wegen dem was ihr tut und versucht für uns zu erreichen, sondern weil ihr es lebt. Weil ihr Teil werdet und trotzdem in eurer Welt wertgeschätzte Menschen seid. Ihr verbindet das Netz. Und ihr glaubt an uns und gebt uns soviel Kraft. Das ist schön.

 

Willst Du sonst noch was sagen?

Macht weiter und stärkt euch gegenseitig. Es ist normal wenn hin und wieder einer zweifelt. Im tiefsten seid ihr alle überzeugt. Holt euch die Sicherheit voneinander wenn ihr eine schwache Phase habt.

 

Wir stehen hinter euch, aber die Energie kommt von euch zu uns!