03.12.2014 |   "die Weisse"

Hirsche

Wir Hirsche sind die Anführer und Wächter der Wälder. Wir sind das, was ihr „Regierung“ in eurer Welt nennt. Nur leben wir als Einheit und Gemeinschaft. Während ihr stets nach eurem eigenen Vorteil trachtet. Ihr seht nur euch selbst, manche sehen auch andere – das ist gut so – aber kaum einer sieht das große Ganze. Das was uns alle verbindet und zusammen hält, denn wir können nicht ohne euch und ihr könnt nicht ohne uns!!!

Die Tiere des Waldes für die wir nun sprechen wollen, sind euch 8 unendlich dankbar für die Arbeit, die ihr tut. Ihr stärkt uns alleine mit eurer Energie die ihr während der Gespräche erzeugt! Diese Energie ist rein und so voller Liebe, dass sie als Nahrung und Energiequelle für alles Leben dient. Von dieser Energie zehren wir, wenn die Winter kälter werden und die Jäger ihre Abschusszeit eröffnet haben.

Wir fürchten euch Menschen nicht, denn ihr seid Teil dieser Welt, genau wie wir. Ihr seid Räuber und Zerstörer, aber auch das ist Teil des Plans. Wir machen euch keinen Vorwurf, denn ihr seid wie ihr seid. Kinder, die nicht zum Guten erzogen wurden. Kinder, die im Spiel zerstören. Kinder, die keine Grenzen gesetzt wurden. Ihr seid wie ihr seid.

Aber unter euch erstrahlen Lichtpunkte, viele sind es schon, so hell und strahlend wie die Sonne. Wir freuen uns, diese Lichtpunkte unter euch bei uns im Wald begrüßen zu dürfen, und verabscheuen Verbote, die euch von uns fern halten. Wir möchten euch Lichtpunkte in unseren Wäldern auch, wenn ihr laut seid und nicht immer an die Ruhe denkt, die wir so nötig brauchen, wie die Luft zum Atmen. Es ist die Ruhe, die auch ihr dringend benötigt, und nur bei uns finden könnt. Nicht in euren Heimen, euren Städten. Bei uns findet ihr Heil, mit uns seid ihr eins und endlich vollständig. Den Lichtpunkten unter euch werden wir uns zeigen. Geht in die Wälder, einzig mit dem Gedanken RUHE zu finden und ihr werdet uns sehen. Uns, die Tiere des Waldes. Wir zeigen uns denen, die uns am nötigsten brauchen, und denen, die uns am meisten schätzen. Wir zeigen uns und möchten, dass ihr diese Begegnungen untereinander teilt. Erzählt euch davon, welches Mitglied unserer (Tier-) Familie sich euch gezeigt hat und was ihr dabei gefühlt habt. Wir werden das selbe tun und so verschmelzen wir alle wieder zu dem was sein soll – eine Einheit, ein Leben, eine Familie!