01.08.2014 |   "die Orange"

Rind

Es gibt viele von uns, denen es gut geht. Sie leben auf der Alm oder auf grossen Wiesen und können ihren Rhythmus (Herde, Futter, Nachzucht) leben. Aber viele müssen sich immer noch dem Menschen anpassen. Wir dienen gerne aber bitte lasst uns Würde und unsere Natur der Dinge. Manche Dinge sind für uns notwendig um zu sein. Wir haben eigene Bedürfnisse / Gesetze / Instinkte.

 

Schmerzt der Nasenring? Es brennt wie verrückt aber es lässt nach. Dann stört es. Dann ist es eben so. Kühl.

 

Woher wisst ihr wie man an der automatischen Tränke trinkt? Wir haben Durst. Es ist unnatürlich, kalt. Das Geräusch stört. Aber man gewöhnt sich an viel.

 

Woher wisst ihr, dass der Zaun Strom hat? Es ist eine Barriere. Sie hat ihren Zweck. Warum sollten wir sie ignorieren?

 

Warum hört ihr auf den Bauern und nicht auf jeden? Wir kennen jeden Menschen. Manche kümmern sich. Manche stören. Jeder ist Teil des Kreislaufs und wenige sind für uns von Dauer.

 

Seid ihr reinlich oder geniesst ihr die Bürsten nur als Massage? Dreck ist Massage und Weg zur Sauberkeit. Wir brauchen den Dreck und wenn er trocken ist können wir ihn abreiben und sind dann sauber. Die Bürsten sind okay aber besser sind Sträucher und viel Wiese die sauber und zeitweise nass ist.

 

Was denkt ihr von Pferden? Sie sind schön / anmutig. Sie sind anders aber wir passen zusammen. Sie werden mehr respektiert. Und sie bewegen sich so schön.

 

Wie denkt ihr darüber, dass wir eure Milch trinken? Es ist okay. Aber die Menge ist achtlos. Ihr bräuchtet lang nicht soviel. Was ihr als Milch seht, hat nicht mehr mit uns zu tun.

 

Wie denkt ihr darüber, dass wir euer Fleisch essen? Es ist wie mit der Milch. Könnten wir natürlich in Würde leben und ihr würdet uns zu gegebener Zeit annehmen, wäre es besser. So ist es Raub. Viele sterben umsonst. Es hat keine Verhältnismässigkeit. Es ist Gier.

 

Was denkt ihr über die Menschen? Ihr seid weit weg von dem was euch ausmacht. Ihr lebt unbewusst. Ohne dem Bewusstsein für Euch und den Kreislauf.

 

Was haben wir über euch noch nicht verstanden?

Wir sind natürliche Lebewesen. Auch wir geniessen Natur. Gute Luft. Friede. Harmonie. Wir sind feinfühlig.

 

Nachricht an die Menschheit: nährt euch von uns aber nur so oft und soviel wie ihr braucht. Denkt mehr darüber nach was ihr tut und warum. Alles hat seinen Grund. Auch ihr seid Teil des Ganzen. Und dieses Ganze leugnet ihr. Ach es ist sinnlos euch das zu erklären.

 

Nachricht an die Gruppe: wir hoffen ihr bleibt dabei. Aber ihr könnt nicht die Welt retten. Ihr müsst es für euch tun; eure Kinder und alle die es wissen wollen, und selbst nicht so leicht einen Weg finden. Die nicht soviel Mut haben wie ihr, soviel Persönlichkeit. Wir sind bei euch und beobachten was ihr tut. Das ist kein Druck. Wir stehen hinter euch. Zu eurem Schutz!!!